Post aus Übersee

Die Welt ist in Schockstarre aufgrund eines neuen Virus. Läden schließen, Restaurants schicken ihr Personal nach Hause, die Schulen sind zu. Auch bei uns sind die Frauen in Heimarbeit. Keiner weiß, wie es jetzt weiter geht. Mitten in dieser unsicheren Zeit erreicht uns Post aus den USA. Was für eine Ermutigung genau im richtigen Moment! Michelle Obama schreibt uns einen Brief und feuert uns an durchzuhalten.

Über eine langjährige Unterstützerin unseres Projekts konnten wir Michelle Obama eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen. Obama, eine Self-made Powerfrau aus sehr bescheidenen Anfängen, war schon immer eine Inspiration für uns. Ihr Lebensweg zeigt, dass ein einzelnes Leben einen großen Unterschied für viele machen kann. Besonders bemerkenswert finden wir, dass sie in ihrer Zeit als First Lady ein Mentoren Programm für junge Schülerinnen von Angestellten des weißen Hauses ins Leben gerufen hat. Eine schöne Möglichkeit direkt in das Leben von jungen Menschen zu investieren.

 

Unten findet ihr den original Brief. Für alle, die nicht so gut Englisch können, hier ein Übersetzung:

Liebe Ann-Kathrin,

Danke, dass du diesen wundervollen Schmuck mit mir und meinen Töchtern teilst! Es ist deutlich, wie durchdacht jedes einzelne Stück ist und ich merke wie viel Herz darin steckt. Es braucht sehr viel Mut, solch ein Projekt anzufangen und es inspiriert mich jedes Mal wenn ich von Frauen wie dir höre; Frauen die neue Pfade entdecken und aufregende, neue Dinge tun. Manchmal, und das weißt du sicherlich durch die Erfahrung der letzten Jahre, braucht es eine Menge Willens- und Wiederstandskraft ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen. Ich weiß, dass du das Zeug dazu hast, Ann-Kathrin. Mach weiter mit deinem unglaublichen Projekt- du machst wunderbare Sachen und du machst uns stolz.

Herzlichst,

Michelle Obama

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.